"Eine Bild­do­ku­men­ta­ti­on". Eine Mis­si­on? Ein Ein­satz? Kriegs­ähn­li­che Zu­stän­de? Krieg? – Wie kann das, was deutsche Sol­da­ten in Af­gha­nis­tan er­le­ben und er­lei­den, be­schrie­ben werden? Diese Bild­do­ku­men­ta­ti­on mit zahlreichen Fotos gibt erst­mals eine Ant­wort. Mit ihren be­klem­men­den Auf­nah­men zeigen sowohl pro­fes­sio­nel­le Fo­to­re­por­ter als auch ein Bun­des­wehr­sol­dat, was seit dem Jahre 2002 am Hin­du­kusch geschieht.

Aus dem Vor­wort des »SZ«-Jour­na­lis­ten Stefan Kor­ne­li­us: »Mo­der­ne Kriege haben wenig mit alten Kli­schees zu tun. Sie igno­rie­ren Gren­zen, sie tragen keine Uni­form, sie be­die­nen sich aller Mittel, sie können – wenn man so will – mit einer Ladung Spreng­stoff in der Un­ter­ho­se in einem Flug über den At­lan­tik ge­führt werden. All das wissen die Sol­da­ten in Af­gha­nis­tan, die jenen mo­der­nen Krieg ken­nen­ler­nen. Einen Krieg, der sich nicht an­kün­digt und auch nie­mals ganz ver­schwin­den wird.«

  • 144 Seiten
  • über 100 Fotos in FARBE
  • Großformat ca. 21 x 27 cm
  • deutscher Text
  • Hardcover gebunden mit Schutzumschlag.
SOFORT lieferbar.
 
Stefan Kornelius, Jahrgang 1965, ist seit 2000 Leiter des außenpolitischen Ressorts der »Süddeutschen Zeitung«. Er studierte in Bonn und London Politik, Geschichte und Staatsrecht. Der Autor, Verfasser des Buches »Der unerklärte Krieg – Deutschlands Selbstbetrug in Afghanistan«, lebt in der Nähe von München. Andreas Schindler, geboren 1963, ist seit 1990 Rettungsassistent. Als Zeitsoldat war er vier Jahre Sanitätstruppführer in einer Feldjägerkompanie. 2004 stieg er als Reserveunteroffizier wieder in den Sanitätsdienst der Bundeswehr ein und ging im selben Jahr im Rahmen der ISAF-Mission nach Kunduz, Afghanistan. Von ihm stammen zahlreiche Fotos in diesem Buch.
    • Bri­sant und top­ak­tu­ell: Der erste Bild­band zum Af­gha­nis­tan-Ein­satz der Bun­des­wehr
    • Au­then­ti­sches Bild­ma­te­ri­al: Mehr als 100 aus­drucks­star­ke Fo­to­gra­fi­en in FARBE u. a. von einem Bun­des­wehr­sol­da­ten
    • Text von Af­gha­nis­tan-Spe­zia­list und -Kri­ti­ker Stefan Kor­ne­li­us, Leiter des »SZ«-Aus­lands­res­sorts