"Kriegserlebnisse eines Jagdfliegers". Die Kriegserinnerungen Adolf Dickfelds, der mit 151 Luftsiegen, davon 136 anerkannten, zu den erfolgreichsten Jagdfliegern des II. WK gehört und Träger des Eichenlaubes zum Ritterkreuz ist, sind voller fesselnder Dramatik. Dickfeld lernte das Fliegen bei Hanna Reitsch, flog während des Krieges weit über 1.000 Feindeinsätze und wurde 13 mal abgeschossen. Als "General für Nachwuchs Luftwaffe" und Reichsinspekteur der Flieger-HJ gewann Dickfeld bereits früh einen Überblick über militärische und politische Fehlentwicklungen und Fehlentscheidungen der Reichsführung. Seine Erfahrungen und Erlebnisse an der Front und in der Heimat machen Dickfelds Buch zu einem zeitgeschichtlichen Dokument ersten Ranges.
  • 394 Seiten
  • einige Abb
  • Format ca. 16 x 22 cm
  • deutscher Text
  • Hardcover gebunden